rotenburger-akademie-weiterbildung-fortbildung-aktuelles-basic-life-support

Zum Download: Flyer-BLS-Sinus-02-2019

Über SINUS

Der sichere Umgang mit Notfällen ist auch außerhalb einer Klinik ein bedeutendes Thema. Daher hat das Diakonieklinikum ein Simulations-, Notfall und Schulungszentrum (SINUS) eröffnet.

Das vielfältige Kursangebot orientiert sich an den Vorkenntnissen der Teilnehmer – Basic Life Support (BLS) für Laien, BLS-Kurse für Praxispersonal, Advanced Life Support (ALS) für medizinische Teilnehmer und weitere.

Alle Kurse haben das Ziel, die Teilnehmer gezielt für eine Notfallsituation vorzubereiten. Die Teilnehmer erhalten durch die Trainings mehr Handlungssicherheit im Notfall und erlernen die notwendigen Erstmaßnahmen für eine Wiederbelebung.

 

Kurszeiten (max. 9 Teilnehmer): Mittwochs, 12 bis 16 Uhr

Termine: 22.05.19 (Veranstaltungsnr. 186) & 26.06.19 (Veranstaltungsnr. 187)

Kosten: 89,- Euro pro Teilnehmer

Kontakt: Dr. med. Judith Gal, Leitende Ärztin

Kathrin Brillen, Leiterin Bereich Ausbildung

T (04261) 77 – 66 15, sinus@diako-online.de

Anmeldung und organisatorische Rückfragen:

Denise Meyer, Rotenburger Akademie

T (04261) 77 – 30 30

Denise.Meyer@rotenburger-akademie.de

 

Inhalte

  • Theoretische Einführung in den BLS-Algorithmus inklusive Anwendung eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED) nach den aktuellen ERC-Richtlinien
  • Beurteilung einer Person im Herz-Kreislauf-Stillstand und Sicherung des Notfallortes
  • Durchführen einer raschen, qualitativ hochwertigen Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Erwachsenen
  • Frühzeitige Anwendung eines AEDs
  • Kenntnis über die Vielfalt und Anwendung von Notfallequipment
  • Durchführung einer fachgerechten Beatmung inkl. Atemwegshilfen
  • Training zum Umgang mit der notfallmedizinischen Ausrüstung und Ausstattung in Kleingruppen
  • Simulationsgestützes Reanimationstraining an der Laerdal Resusci Anne in Kleingruppen (drei Teilnehmer) unter Anleitung eines Instruktors
  • Evaluation des individuellen Lernergebnisses
  • Gruppenverhalten in der Notfallsituation, Koordination des Reanimationsablaufs