1. Geltungsbereich

 

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten die zwischen Ihnen (nachfolgend auch „Teilnehmer“ genannt) und uns, der Rotenburger Akademie – Diakonie . Gesundheit . Soziales (nachfolgend auch „Akademie“ genannt) ausschließlich geltenden Teilnahmebedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Anmeldung gültigen Fassung. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers werden nicht anerkannt, es sei denn, die Akademie stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

 

  1. Anmeldung und Vertragsschluss

 

2.1    Die Anmeldung zu einem der von uns angebotenen Veranstaltungen kann per Telefax, E-Mail oder Online-Anmeldung über unsere Website https://www.rotenburger-akademie.de/ erfolgen. Die Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die schriftliche Anmeldung erfolgt bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Maßgeblicher Zeitpunkt ist der Eingang der Anmeldung bei der Akademie.

 

2.2    Der Vertrag kommt durch Anmeldung und Zusendung der Anmeldebestätigung der Akademie zustande. Die Anmeldebestätigung erfolgt schriftlich per E-Mail an die angegebene Teilnehmeradresse.

 

2.3    Bei einer Online-Anmeldung wird durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig anmelden“ eine verbindliche Anmeldung zu dem jeweiligen Veranstaltung erklärt. Die Bestätigung des Zugangs der Anmeldung erfolgt durch eine automatisierte E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Anmeldung.

 

2.4    Die Darstellung des Veranstaltungsangebots und der Weiterbildungsveranstaltungen in der Veranstaltungsdatenbank auf unserer Website oder in Papierform, stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar.

 

2.5    Sollte eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden können, wird der Teilnehmer umgehend schriftlich per E-Mail benachrichtigt.

 

2.6    Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen an.

 

  1. Leitbild und Verhaltensgrundsätze

 

Die Akademie ist ein Teil des Evangelisch-Lutherischen Diakonissen Mutterhaus Rotenburg (Wümme) e.V.. Sie arbeitet auf der Grundlage evangelischer Diakonie und der Bekenntnisse der jeweiligen Evangelischen Landeskirchen und erwartet, dass das Verhalten der Teilnehmer an den von der Akademie angebotenen Veranstaltungen dem diakonischen Leitbild entspricht.

 

  1. Teilnahmegebühren und Zahlung

 

4.1    Die Teilnahmegebühren sind binnen 14 Kalendertagen nach Erhalt der Rechnung zu zahlen. Die Zahlung erfolgt durch Überweisung auf folgendes Konto:

 

Sparkasse Rotenburg-Osterholz

IBAN: DE74 2415 1235 0026 1229 29

BIC:    BRLADE21ROB

 

unter Angabe der Rechnungsnummer und Kundennummer.

 

4.2    Das Angebot ermäßigter Teilnahmegebühren richtet sich ausschließlich an Teilnehmer aus Mitgliedseinrichtungen der Schwesternhäuser (AGAPLESION Diakonieklinikum, REHAZENTRUM, AMBULANTE PFLEGE, WOHNEN UND PFLEGEN, AUSBILDUNGSZENTREN)

 

 

  1. Rücktritt und Kündigung des Teilnehmers

 

5.1    Der Teilnehmer kann bis 5 Werktage vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei vom Vertrag zurücktreten.

 

5.2    Bei einem Rücktritt bis zum Vortag der Veranstaltung ist die Akademie berechtigt, 50 % des Rechnungsbetrages zu verlangen.

 

5.3    Teilnehmer, die zu einem späteren Zeitpunkt zurücktreten oder zu einer Veranstaltung nicht erscheinen, sind grundsätzlich zur Zahlung des vollen Entgelts verpflichtet.

 

5.4    Der Rücktritt ist schriftlich per Email zu erklären. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Fristwahrung ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei der Akademie.

 

5.5    Im Falle eines wirksamen Rücktritts werden bereits gezahlte Entgelte zurückerstattet.

 

5.6    Kündigungen können nur aus wichtigem Grund erfolgen. Eine Kündigung ist schriftlich zu erklären.

 

  1. Widerruf

 

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine Art der Lieferung als die von uns angebotenen, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil bis zu diesem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachte Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

 

  1. Ausschluss eines Teilnehmers aus wichtigem Grund

 

7.1    Die Akademie ist berechtigt, Teilnehmer aus wichtigen Gründen von der (weiteren) Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen.

 

7.2    Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn ein Teilnehmer in einem zeitlichen und räumlichen Zusammenhang mit der Veranstaltung verfassungswidriges, strafbares, rassistisches, fremdenfeindliches, gehaltsverherrlichendes, ehr-verletzendes, neonazistisches oder anderes menschenverachtendes Gedankengut äußert oder Symbole bzw. Kennzeichen mit dieser Bedeutung für jedermann sichtbar zur Schau trägt. Weitere wichtige Gründe liegen insbesondere vor, wenn der Teilnehmer die Veranstaltung stört, gegen die Hausordnung verstößt oder das Entgelt nicht beglichen hat.

 

7.3    Im Falle des berechtigten Ausschlusses des Teilnehmers besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des bereits entrichteten Entgelts.

 

7.4    Die Akademie behält sich bei Ausschluss aus wichtigem Grund ausdrücklich vor, Schadensersatzansprüche gegen den Teilnehmer geltend zu machen.

 

  1. Absage und Veränderung von Veranstaltungen durch die Akademie

 

8.1    Die Veranstaltung kann von der Akademie aus wichtigem Grund abgesagt werden, insbesondere bei Nichterreichen der jeweiligen Teilnehmerzahl, kurzfristiger Nichtverfügbarkeit des Referenten ohne Möglichkeit des Einsatzes eines Ersatzreferenten oder aufgrund höherer Gewalt.

 

8.2    Im Fall einer Absage wird der Teilnehmer unverzüglich hierüber informiert und bereits gezahlte Entgelte werden vollständig erstattet. Weitergehende Ansprüche sind vorbehaltlich Ziff. 9. ausgeschlossen.

 

8.3    Die Akademie ist zum Wechsel von Referenten oder zu Verschiebungen im Ablaufplan aus wichtigem Grund, z. B. Erkrankung des Referenten, berechtigt, soweit dies dem Teilnehmer zumutbar ist.

 

8.4    Ein Wechsel des Referenten oder Verschiebungen im Ablaufplan aus wichtigem Grund berechtigen den Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgelts.

 

  1. Haftung

 

Die Akademie haftet nur für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Akademie, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Unberührt davon bleibt die Haftung für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und aus dem Produkthaftungsgesetz. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig ist und auf deren Einhaltung der Teilnehmer vertraut und regelmäßig vertrauen darf. Im Fall der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten wird der Schadensersatzanspruch auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn dieser nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

  1. Urheberrecht

 

Arbeitsunterlagen und verwendete Computersoftware sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren oder die Weitergabe an Dritte ist nur nach vorheriger Zustimmung des Urheberrechteinhabers zulässig.

 

  1. Informationspflichten nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

 

Die Akademie ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucher-schlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

 

  1. Datenschutz

 

12.1     Die von den Teilnehmern im Rahmen ihrer Anmeldung bekanntgegebenen Daten werden, soweit nicht bereits eine anderweitige Einwilligung der Teilnehmer zur weitgehenden Datenverarbeitung vorliegt, von der Akademie lediglich zur Durchführung und Abwicklung der jeweiligen Veranstaltung gespeichert und verarbeitet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt hierbei nur wenn und soweit dies zwingend zur Durchführung der Veranstaltung notwendig ist.

 

12.2     Weitergehende Hinweise zur Speicherung und Verarbeitung von Daten werden den Teilnehmern im Rahmen ihrer Anmeldung erteilt. Sie sind jederzeit abrufbar unter https://www.rotenburger-akademie.de .

 

  1. Schlussbestimmungen

 

13.1     Auch Verträge zwischen der Akademie und dem Teilnehmer findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

 

13.2     Sofern es sich beim Teilnehmer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeit aus Vertragsverhältnissen zwischen der Akademie und dem Teilnehmer der Sitz der Akademie.

 

13.3     Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften ein. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

 

 

 

(Stand Februar 2019)